Schwäbisch-bayerische Küche vegan: Grießklößchensuppe

GriekndelZutaten für die Grießklößchen:

80 g Hartweizengrieß
20 g Kichererbsenmehl (aus gerösteten Kichererbsen)
1 gehäufter TL Maisstärke
20 g Pflanzenmargarine
130 ml ungesüßte Sojamilch
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss

 

Zutaten für die Suppe:

1,5 L Gemüsebrühe
1 mittelgroße Karotte
1 sehr kleine Stange Lauch
½ Bund Schnittlauch
1 – 2 EL Sojasauce

 

Zubereitung:

Zur Zubereitung der Grießklößchen die trockenen Zutaten mit den Gewürzen in einer Schüssel gut vermengen. Sojamilch mit Margarine in einem Topf zum Kochen bringen, von der Kochplatte nehmen und mit dem Schneebesen schnell und kräftig die Trockenzutaten unterrühren, bis sich der Teig vom Topfboden löst. Sobald es von der Temperatur her möglich ist, den Teig mit den Händen gut durchkneten und ca. 20 kleine Klößchen formen. Diese auskühlen lassen und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 6 Stunden ruhen lassen.

Lauch putzen und in feine Ringe schneiden, Karotten schälen und in dünne Stifte schneiden, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Gemüsebrühe erhitzen, aufkochen lassen, Gemüse zugeben und bei sehr niedriger Hitze einige Minuten garen lassen. Die Suppe mit Sojasauce würzen und vom Herd nehmen. Die Grießklößchen in die Suppe legen und ca. 10 Minuten ziehen lassen, zum Schluss Schnittlauchröllchen zugeben und in Suppenschälchen servieren.