Veganes Rezept: Cremige Blumenkohl-Kokos-Suppe

Blumenkohl-Kokos-SuppeZutaten:

1 kleiner Blumenkohl, geputzt ca. 600 g
1 kleine rote Zwiebel
200 g Kartoffeln
500 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch (nicht Kokosdrink!)
1 EL Zitronensaft
½ TL rote Chilipaste
1 EL Kürbiskerne
Olivenöl zum Braten
einige Stängel Petersilie
Salz
bunter Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Blumenkohl von Blättern und Strunk befreien, in größere Röschen zerteilen, diese waschen und abtropfen lassen. 150 g Röschen in nicht zu dünne Scheiben schneiden und beiseite legen, den Rest des Blumenkohls zerkleinern. Kartoffeln schälen und klein schneiden. Zwiebel würfeln.

In einem Topf Olivenöl erhitzen, die Zwiebelwürfel anbraten, Kartoffel- und Blumenkohlstücke hineingeben, kurz braten lassen und mit Gemüsebrühe und Kokosmilch auffüllen. Die Chilipaste in die Suppe rühren und das Gemüse unter kleiner Hitze bei geschlossenem Deckel weich kochen.

Zwischenzeitlich die beiseite gelegten 150 g Blumenkohlscheiben in Olivenöl in einer Pfanne anbraten, bis sie bräunen.

Die Suppe fein pürieren (falls sie zu dick ist, noch etwas Gemüsebrühe zufügen). Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. In Teller geben und mit den gebratenen Blumenkohlscheiben, Kürbiskernen und Petersilienblättern anrichten.